Über die Liebe zur Musik…

  • ©Philipp Gladsome

Keine
Nacht für Niemand

Vor 6 Tagen gepostet,von Yase

Am gestrigen Donnerstag Vormittag ging ein Livestream auf der Facebookseite von Kraftklub online. Sofort starteten wilde Spekulationen und die fragenden Gesichter vor den Bildschirmen summierten sich. Single? Album? PR-Gag? Videodreh? Überraschungskonzert? Vorerst mussten die Fans jedoch mit einer Baustellenszenerie vorlieb nehmen. Dass sich die neugierigen Fans jedoch ca. 10 Stunden gedulden mussten, hätten Sie zu Beginn wohl selbst nicht vermutet.

 

In Echtzeit konnte man in dem vermeintlichen Livestream den Aufbau einer Holzkonstruktion beobachten. Helfer, Equipment und Gerätschaften schwirrten über mehrere Stunden durch das Bild und errichteten gemächlich eine reduzierte, aber am Ende dramatisch wirkende Kulisse. Ein mehrere Meter hohes „K“, ein Flügel, ein paar Stühle unter dem dunklen Abendhimmel. Die Spannungskurve stieg letztlich erst bei Erscheinen eines Countdowns. T-50 min. Kurz vor 21 Uhr hatte das Warten ein Ende. Gemeinsam mit dem Jungen Sinfonieorchester Berlin performte die Band den für sie musikalisch eher untypisch anmutenden Song „Dein Lied“. Im Hintergrund ging zeitgleich das errichtete K lodernd in Flammen auf.

 

Kaum eine andere Band versteht es so kreativ und mit einer gesunden Spur Eigensinn herkömmlichen PR-Wegen zu trotzen wie Kraftklub. Eine durchaus spannende und vor allem wirksame Möglichkeit, die erste Single Auskopplung für Ihr neues Album „Keine Nacht Für Niemand“. Mit dem Veröffentlichungstermin am 02.Juni 2017 startet die Band mit neuem musikalischen Output in die Festivalsaison und lässt auf noch so manche Überraschung hoffen.

 

©Philipp Gladsome

 

„Keine Nacht für Niemand“ ist als limitierte Deluxe Box, CD Digipack, 2 Vinyl+MP3 und digital ab sofort vorbestellbar.
1. Band mit dem K
2. Leben ruinieren
3. Chemie Chemie Ya
4. Am Ende
5. Fenster
6. Fan von Dir
7. Hausverbot (Chrom & Schwarz)
8. Dein Lied
9. Sklave
10. Venus
11. Hallo Nacht
12. Liebe zu Dritt

Das neue Album verspricht laut Pressetext 12 Songs voller Vielseitigkeit und ein „zeitgeistig-politische(s) Album“. Wir dürfen also gespannt sein!

 

Foto: © Philip Gladsome