Über die Liebe zur Musik…

„Gläser hoch, für
immer das hier jetzt.“ FJØRT – KONTAKT

Vor 1 Jahr gepostet,von Eileen

Ich war eine der Glücklichen, die schon im vergangenen Dezember das neue Album zu hören bekamen. Und eine Sache machte mich zu der Zeit richtig wütend: Ich durfte die Platte noch nicht in meine Jahresbestenliste einpflegen, weil die Veröffentlichung erst am 22. Januar dieses Jahres naht. Na ja, merke ich mir für später…

 

Ich habe in letzter Zeit auch herausgefunden, dass es immer noch Leute gibt, die FJØRT nicht kennen und frage mich wie es ist, mit so einer großen Lücke im musikalischer Repertoire zu leben.

Rastlos mischt die dreiköpfige Band mit einer Einzigartigkeit in der deutschsprachigen Post-Hardcore Szene mit und hatte mich schon auf ihrer Seite, als mir die Songs der ersten EP „Demontage“ im Vorprogramm von Frau Potz in Aachen um die Ohren flogen. „D’Accord“, die zweiten Platte, hat mich direkt umgehauen und mir die Sprache verschlagen. Dieses hohe Niveau wird auf „Kontakt“ weiter durchgezogen, wenngleich die Songs sogar etwas klarer und direkter klingen.

Auf „Kontakt“ dreht sich alles um Zwischenmenschlichkeit. Die tiefsinnigen Texte wühlen auf, der Bass ist wuchtig und die Gitarren wüten neben den mitreißenden Melodien.

„Bitte sei für mich, was ich bin für dich. Doch damit kann ich nur verlieren, wir sind nur gleich auf dem Papier. Bitte sei für mich, was ich bin für dich, mit diesem Satz geb‘ ich auf, doch ihn kapieren, wirst du nicht.“

Innerhalb von elf Liedern werden neben der Mehrheit an abstrakten, interpretationswilligen Textpassagen auch druckvoll und ehrlich Szenen aus dem Leben aufgegriffen. Dabei immer emotional und hinterfragend, manchmal offensichtlich gesellschaftskritisch gegen Religionskriege („Abgesang“) und Nationalismus („Paroli“).

„Frei zu sein bedeutet Freiheit zu schenken. Kein Kopf in den Sand, kein Stolz keinem Land“

FJØRT veröffentlichen zum ersten Mal einen Tonträger über das Grand Hotel van Cleef, wo seit Escapado endlich mal wieder mit diesem Genre gearbeitet wird. Kauft „Kontakt“ und ihr erhaltet die beste Dauerrotation für die verschneiten kalten Tage.

Glückauf!

 

LIVE 2016
25.02. Halle (Saale), Hühnermanhattan
26.02. Berlin, Privatclub
27.02. Dresden, Groove Station
28.02. Hannover, Béi Chéz Heinz
29.02. Frankfurt, 11-­‐er
01.03. Stuttgart, Kellerklub
02.03. Lindau, ClubVaudeville
03.03. CH-­‐Bern, Rössli
04.03. CH-­‐Winterthur, Gaswerk
05.03. A-­‐Innsbruck, Weekender
06.03. A-­‐Lustenau, Carinisaal
07.03. München, Kranhalle
08.03. Nürnberg, ClubStereo
09.03. Köln, artheater
10.03. Hamburg, Molotow

About Eileen

"Eigentlich wollte ich ja nicht mehr über Musik reden... "