Über die Liebe zur Musik…

Immer wieder
auf’s Neue schön: Dave Hause!

Vor 3 Jahren gepostet,von Ara

Seit dem Tag, an dem ich Dave Hause das erste Mal live gesehen hatte, wusste ich: Ich darf keine einzelne Tour mehr von ihm verpassen! Doch was tun, wenn der gute Dave Hause zusammen mit Tim Vantol in der Hauptstadt spielt, man aber nicht hin kann? Ich entschied mich für einen spontanen Besuch des Konzerts in Schweinfurt – wenn man schon einmal in der Heimat ist, kann man das ja mit einem Konzertbesuch verbinden!

 

Wie schon auf der letzten Tour wurde das Konzert mit „Damascus“ begonnen und mit „Benediction“ abgeschlossen – meiner Meinung nach immer noch eine großartige Sache. Die versprochene „Backing Band“ blieb aus – stattdessen wurde Dave von seinem jüngeren Bruder Tim wahlweise auf der E-Gitarre oder am Keyboard begleitet. Das Schweinfurter Publikum zeigte sich gleich von Beginn an von seiner besten Seite und sang unglaublich laut mit – Gänsehaut mitten im Juni!

 

Ein großes Dankeschön geht auch an den jungen Herren, der weit vorne stand und mit bestimmter Stimme „Just play your own songs“ forderte – noch bevor sich der Quotentrottel des Abends „Trusty Chords“ wünschen konnte. Mit 15 eigenen Songs und „Pretty Good Year“ der Loved Ones war das Konzert zwar nicht sonderlich lang, dafür aber schön intensiv – wie immer bei Dave! Nachdem das erste Konzert in Berlin restlos ausverkauft und das zweite Konzert der Tour in Magdeburg recht spärlich besucht war, betitelte der Herr aus Philadelphia den Abend als bestes Konzert der bisherigen Tour. Na immerhin! Hier noch ein kleiner Einblick anhand einiger Fotos:

 

Fotos: Arabell Walter

About Ara

Ganz egal, ob die Welt jetzt untergeht - ich will mein Tape nur noch zu Ende hören...