Über die Liebe zur Musik…

Luftschlangenparty
trotz Rückenschmerzen!

Vor 3 Jahren gepostet,von Ara

Ursprünglich sollte das Konzert der Ohrbooten eigentlich in der Würzburger Posthalle stattfinden. Da der Vorverkauf wohl nicht wie gewünscht lief, entschied man sich wenige Tage vor dem 30.Oktober mit dem Auftritt ins Cafe Cairo umzuziehen. Für mich das entscheidenden Signal, doch zum Konzert zu gehen – denn in der Posthalle hätte ich sie mir maximal gegen Bezahlung angesehen. (Für alle, die beide Locations nicht kennen: Das Cairo fass bis zu 300 Menschen, die Posthalle bis zu 2.000 Menschen, wobei man die Halle je nach Größe des Konzerts einfach durch Vorhänge „verkleinert“ – Clubkonzertstimmung gleich null!)

 

Aber da war ja noch einmal alles gut gegangen; das Cairo füllte sich über den Abend hinweg komplett und Punkt 20:00 Uhr stand der Support Smith & Smart auf der Bühne. Eine Rapkombo bestehend aus Rapper und DJ, die ich textlich gesehen dann doch eher in die Sparte Alleinunterhalter/Kindergeburtstag eingeordnet hätte. Heißt im Klartext, dass ich wenig bis gar nichts mit den beiden anfangen konnte. Stimmung machten sie trotzdem und immerhin muss man es Smith hoch anrechnen, dass er seinen DJ-Job komplett ohne PC, sondern mit zwei Schallplattenspieler und jeder Menge Vinyls absolvierte.

 

Foto: Arabell WalterNach einer etwas längeren Umbaupause bahnten sich die vier Berliner ihren Weg durch die Menge auf die kleine Bühne des Cairos und es grenzte schon ein wenig an ein Wunder, dass sie darauf noch irgendwie Platz fanden. Eröffnet wurde der Abend mit „Babylon bei Boot“, bei dem sich Würzburg von Anfang an textsicher zeigte. Generell wurden hauptsächlich Lieder der ersten beiden Alben „Spieltrieb“ und „Babylon bei Boot“ gespielt – wahrscheinlich weil diese für Schlagzeuger Onkel die geringste Belastung darstellen. Der hatte sich nur einen Tag zuvor einen Wirbel ausgerenkt und spielte die Show dennoch! Respekt hierfür! Ich für meinen Teil fand den hohen Anteil an alten Liedern mehr als löblich; mit genau diesen Alben bin ich 2007 Fan geworden!

 

Jede noch so kleine Pause zwischen den Liedern wurde dafür hergenommen, um die Bühne mit eigens mitgebrachten Luftschlangen verschönert. Kein Wunder, war der zehnte Bandgeburtstag doch erst wenige Tage zuvor gewesen. In all den Jahren hat sich auf den Konzerten eine Sache einfach nicht geändert: Die üblichen „Autobahn“-Aufforderung ließ nicht lange auf sich warten und wurde von der Band selbstverständlich erfüllt.  Da sich der Backstagebereich auf der anderen Seite des Raumes befand, verließen die Jungs die Bühne nicht, um sich im Anschluss wieder mit „Zugabe“-Rufen zurück rufen zu lassen. Stattdessen dimmte man kurz das Licht, heizte das Publikum einen Moment lang an und legte im nächsten Moment wieder mit voller Kraft nach.

 

Unter den Zugaben fand man unter anderem eine eigen geremixte Version von „Alles Für Alle bis Alles Alle Ist“, eine minutenlange Jam-Rapsession von Ben und Smith, bei der der Rest der Band eifrig für den Beat sorgte und nicht zuletzt auch noch eine Acapella-Einlage von „Meerchen“, die reihum für Lachanfälle sorgte. Auch wenn ich nach einem anstrengenden Arbeitstag echt im Eimer und mehr als müde gewesen bin; es hatte sich mehr als gelohnt, die Ohrbooten-Jungs mal wieder im kleinen Rahmen auf der Bühne zu sehen….

In zwei Wochen setzen die Berliner ihre Tour fort; don’t miss it!

 19.11.2013     Leipzig (Werk 2)
20.11.2013     Marburg (KFZ)
21.11.2013     Dresden (Beatpol)
22.11.2013     Graz (PPC)
23.11.2013     Linz (Posthof)
25.11.2013     Freiburg (Jazzhaus)
27.11.2013     Zürich (Helsinki)
28.11.2013     Köln (Luxor)
29.11.2013     Bremen (Lagerhaus)
30.11.2013     Hamburg (Fabrik)
06.12.2013     Berlin (Heimathafen)
12.12.2013     Halle (Objekt 5)
13.12.2013     Wien (Arena)
14.12.2013     Osnabrück (Kleine Freiheit)
15.12.2013     Karlsruhe (Substage)
17.12.2013     Aachen (Musikbunker)
18.12.2013     Münster (Gleis 22)
19.12.2013     Magdeburg (Feuerwache)
20.12.2013     Kiel (Pumpe)
21.12.2013     Lübeck (Treibsand)
26.12.2013     Düsseldorf (Zakk)
27.12.2013     Augsburg (Musikkantine)
28.12.2013     Jena (Kassablanca)
29.12.2013     Aschaffenburg (Colossaal)

About Ara

Ganz egal, ob die Welt jetzt untergeht - ich will mein Tape nur noch zu Ende hören...