Über die Liebe zur Musik…

Düsseldorfs
Finest: Die Rogers!

Vor 4 Jahren gepostet,von Ara

In Düsseldorf und der näheren Umgebung galten die Rogers (ehemals Jolly Roger) schon seit Jahren zu DER neuen Generation des sozialkritischem Punkrocks. In diesem Jahr haben sie mit ihrem neuen Album „Flucht Nacht Vorn“  bereits im Mai diesen Jahres die Grenzen gesprengt und sich landesweit einen Namen gemacht. Und damit stehen sie mit Sicherheit erst noch am Anfang.

 

 

Wer gerne Bands wie die Broilers, Dritte Wahl oder Betontod hört und sicher gehen möchte, dass nicht wie bei der letztgenannten Bands auch Leute mit rechtem Gedankengut im Publikum stehen, wird die Rogers lieben! Die erste Frage, die mir beim Hören aufkommt, lautet: Ist das noch Punkrock? Qualitativ hochwertiger Studiosound statt schlecht abgemischtem Straßenrock mit blechender Stimme. Aber der Sound haut rein und die Texte sind sozialkritisch, richten sich gar gegen den braunen Brei. Wenn man das also nicht mehr als Punk bezeichnen wollte, als was denn dann!? Meine Anspieltipps lauten „Tanz Mit dem Teufel“, sowie „Stillstand“.

Aktuell stehen bei den Jungs nur eine Hand voll Festivals an – doch man munkelt, dass sie im kommenden Jahr wieder auf ausgedehnte Tour gehen werden. Wir sind gespannt, was da die kommenden Monate aus Düsseldorf kommen wird!

About Ara

Ganz egal, ob die Welt jetzt untergeht - ich will mein Tape nur noch zu Ende hören...