Über die Liebe zur Musik…

Greenville 2013
in Paaren/Glien – Pflichttermin!

Vor 4 Jahren gepostet,von Eileen

Greenville 2012Drei Bühnen, dutzende Bands und einen Moderator namens Olli Schulz. 26.-28.07.2013 in Paaren/Glien – Pflichttermin!

 

Das Greenville Festival geht dieses Jahr in die zweite Runde. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mir noch genau das gewünscht: Endlich ein Musikfestival in Berliner Umgebung, das meinen Musikgeschmackt trifft. Da ist es, und ich möchte es nicht mehr missen.

 

Das Greenville zählt zu den kleineren, familiäreren Festivals und macht seinem Namen alle Ehre: Es sieht nicht nur größtenteils grün aus auf dem ganzen Gelände, sondern hier wird sich tatsächlich noch um die Ökologie gekümmert. Dazu zählt, dass die Veranstalter ihre Lebensmittel von regionalen Herstellern beziehen, Ökostrom verwenden und vieles mehr.

 

Hier geht es noch um das Ereignis an sich und nicht ausschließlich um Geld. Auf die Suche nach großen Sponsoren wird man sich vergebens machen.

 

In diesem Jahr wird für uns wieder ein außergewöhnlicher Mix zusammengestellt, der keine Wünsche offen lässt. Das Line-Up wird angeführt von Bands wie Wu-Tang Clan, Nick Cave & The Bad Seeds und die Bloodhound Gang.

 

Abseits von den Legenden, welche am Ende des Tages die Bühne betreten werden, sollten sich auch vorher jene angesehen werden, die diese mit ihnen teilen.

 

Da wären zum Beispiel Bonaparte, Comeback Kid, Efterklang, Fall Out Boy, Frittenbude, Hgich.T, Hoffmaestro & Chraa, Icona Pop, Inspector Cluzo, Japandroids, Jupiter Jones, Kaiser Chiefs, Katzenjammer, Kollektiv 22, Kvelertak, LaBrassBanda, Ohrbooten, Saalschutz, Texas Is The Reason, The D.O.T., Thees Uhlmann, The Love Bülow, Tim Vantol, Tocotronic, Torche, Triggerfinger und Westbam. Und das ist noch nicht alles!

Meine persönlichen Favoriten heißen Captain Planet, Findus, Marathonmann und Heisskalt: Die Elite des Deutschpunk. An dieser Stelle wird von Herzen zum Vorbeischauen gebeten!

 

Ein-Tages-Ticket kostet 45 Euro, drei Tage kosten 89 Euro. Wer campen will, bezahlt 99 Euro, mit Wohnmobil 109 Euro.

Die Rockstar Variante im Nightliner kostet 299 Euro, oder aber im Caravan für 499 Euro – Frühstück inklusive!

Die Tickets kann man hier kaufen: http://www.greenvillefestival.com/tickets/

 

Die Sause wird bestimmt so schön wie im letzten Jahr!

& man sieht sich.

Eileen Neubert.

 

 

About Eileen

"Eigentlich wollte ich ja nicht mehr über Musik reden... "