Über die Liebe zur Musik…

Lauschangriff #001: Ingo Donot

Written by admin, 5 Jahren ago, 0 Comments

Lauschangriff: Ingo Donot - Foto: Arabell Walter

LAUSCHANGRIFF – so heißt sie, unsere neue Kategorie bei Lieblingstape, in der euch Musiker aller Größenordnungen und jedes Generes  preisgeben, welche fünf Platten sie aktuell hören und weiter empfehlen würden. Dabei ist ganz egal, ob es sich um Neuerscheinungen oder alter Schätze früherer Jahrzehnte dreht. Den Startschuss unserer Serie gibt Ingo von den Donots – Vorhang auf!

1) Bad Religion – True North [2013]

Was für die einen musikalischer Stillstand ist, ist für mich immer noch beinahe Herzstillstand vor Freude, wenn meine Lieblingspunker ein neues Album rausbringen. Endlich mal wieder extrem Old School – kurze Songs, lange Freude!

2) Carcass – Heartwork [1999]

Yup, altes Death Metal Album mal wieder  raus gekramt… aber what’s not to like? Alleine der Titeltrack rechtfertigt schon, im Auto mitzufauchen und zu keifen. Das zeigt immer noch den meisten Metalbands von heute, wie virtuos Death Metal sein kann. Meisterwerk!

3) Make Do And Mend – Everything You Ever Loved [2012]

Eigentlich ein recht unscheinbares Punkrock-Album auf den ersten Blick, aber irgendwie eine schöne Melange aus Hot Water Music und vielleicht Brand New oder so… räudig, aber mit Tiefe… und „Disassemble“ ist ein Hit!

4) Gorilla Biscuits – Start Today [1989]

Derzeit mal wieder mein Soundtrack beim Trainieren. Älteste Schule und immer noch wegweisend für ein ganzes Genre! Kann ja rückblickend aber auch nur gut sein, wenn unser Freund Walter da seine Finger im Spiel hatte…

5) Mikrokosmos23 – Alles lebt. Alles bleibt. [2013]

Tolle deutsche Band mit tollem Album, welches vom tollen Kurt Ebelhäuser produziert wurde. Kitzelt bei mir an den gleichen Synapsen wie Blackmail, Sparta, Biffy Clyro und den Dennis Scheider-Songs von Muff Potter… auf eine schöne Art und Weise verzweifelt…

About admin